Tanya gewinnt den Bremer Senatspreis

10. Juni 2022

Unsere Schülerin Tanya aus dem 10. Jahrgang hat für ihr Projekt: “Warum darf man das Z.-Wort nicht sagen – über die Diskriminierung von Roma und Sinti” im Rahmen des Wettbewerbs “Dem Hass keine Chance 2022″ einen Preis bekommen.

Genauer gesagt hat sie den höchstdotierten Preis von allen ausgezeichneten Beiträgen erhalten. Dafür gab es eine große Feier in der oberen Rathaushalle im berühmten Bremer Rathaus. Schon das ist eine große Ehre, weil die Rathaushalle nur für wenige, ganz besondere Feste geöffnet wird. Außerdem waren als Gäste neben vielen Schülerinnen und Schülern auch der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Herr Frank Imhoff, und die Senatorin für Kinder und Bildung, Frau Sascha Aulepp, dort.

Es war dann auch sehr spannend, weil Tanya fast zwei Stunden bis zum Schluss warten musste. Vor ihr haben sehr viele Schüler und Schülerinnen aus Bremen und Bremerhaven Auszeichnungen und Preise bekommen, aber Tanya hat dann den “besten Platz” von allen gemacht. 

Ihr wurde eine Urkunde und das Preisgeld durch die Bildungssenatorin überreicht. Dabei wurde über Tanyas Beitrag gesagt, dass er die Jury am stärksten beeindruckt hätte.

Tanya hat auch noch etwas gesagt und ihr Projekt in einer kurzen Rede vor den vielen Gästen vorgestellt und sich für ihren Preis bedankt. Und worum geht es in Tanyas Projekt? Sie hat in einer Präsentation Informationen über die Diskriminierung von Roma und Sinti zusammengestellt und berichtet auch über ihre eigene Diskriminierung (leider auch an unserer Schule). Sie setzt sich sehr dafür ein, dass das Z.-Wort nicht benutzt wird, weil sich viele Roma und Sinti dadurch beleidigt fühlen. Das alles hat sie in einem kurzen Film zusammengestellt.

Die neusten 3 Beiträge:

Tanya gewinnt den Bremer Senatspreis

Unsere Schülerin Tanya aus dem 10. Jahrgang hat für ihr Projekt: “Warum darf man das Z.-Wort nicht sagen – über die Diskriminierung von Roma und Sinti” im Rahmen des Wettbewerbs “Dem Hass keine Chance 2022″ einen Preis bekommen. Genauer gesagt hat sie den höchstdotierten Preis von allen ausgezeichneten Beiträgen erhalten. Dafür gab es eine große […]

weiterlesen


Die GSW verabschiedet sich von Frau Knuth

Am 31. Mai 2022 versammelte sich auf dem Schulhofvorplatz die gesamte Schule um sich in einem feierlichen Rahmen von Frau Knuth zu verabschieden. Frau Knuth war ein Bindeglied zwischen Schulleitung, Kollegium und Schülerschaft und oft die erste Ansprechperson für Eltern. In der Verwaltung war sie eine tragende Säule, die stets gut informiert war und für […]

weiterlesen


Buchpremiere der 9b

Am ersten Juni 2022 erschien der Thriller “Grüne Augen vergisst man nicht”, das die Klasse 9b mit der Unterstützung der Bremer Autorin Betty Kolodzy geschrieben hat. Das Buch ist bereits im Handel erhältlich (ISBN 978-3-796-11167-9) und wird am 21. Juni 2022 um 18 Uhr in der Bremer Shakespeare Company von Schülerinnen und Schüler aus der […]

weiterlesen


weitere News