Tag der offenen Tür

5. Oktober 2016

Die GSW feiert einen tollen Tag der offenen Tür

Ganz im Zeichen der Interkulturalität stand der Tag der offenen Tür am 23.09.2016.

In der Projektwoche zuvor hatten die Schüler ganz unterschiedliche Projekte zum Oberthema Interkulturalität bearbeitet und nachgewiesen wie viele tolle Ergebnisse in nur 4 Tagen entstehen können.

Die Jahrgänge 5, 6 und 7 präsentierten einen überdimensionalen Interkulturellen Kalender in der Schulstraße, auf dem Feiertage unterschiedlicher Länder und Kulturen in Form von Ständen vorgestellt wurden.

Der 5. Jahrgang funktionierte den Betreuungsraum zu einem Theater um und führte dort im Wechsel Märchenerzählungen in türkischer und deutscher Sprache sowie afrikanischen Tanz auf.

Jahrgang 6 präsentierte den brasilianischen Tanz Capoeira, internationale Spiele, werkelte eine Willkommenswolke in vielen unterschiedlichen Sprachen für den Eingangsbereich der GSW und stellte im Aufgabenclub die Ergebnisse des Kooperationsprojekts mit dem Überseemuseum (TRACKS) dar.

S chüler und Schülerinnen des 7. Jahrgangs sah man immer wieder mit einem Schirm durch die Schulstraße laufen und Besuchern das Angebot machen eine Geschichte in unterschiedlichen Sprachen vorzutragen. „Geschichten unterm Schirm“ ist eine  Kooperation mit dem Verein Kultur vor Ort, und wird bei den diesjährigen Feuerspuren Anfang November ein weiteres Mal vorgestellt. Zudem wurden die eigenen Ich-Mappen und die Ergebnisse des FIES- Projektes (Kooperation mit dem Überseemuseum) im Jahrgangsflur vorgestellt.

Die Aufgabe unserer Achtklässler war es im sog. Inselprojekt einen Staat auf einer einsamen Insel zu gründen, in dem alle Kulturen, Religionen etc. vorkommen, die es auch in der Klasse gibt. Ziel war es Regeln und Gesetze für ein friedliches und geordnetes Miteinander zu entwerfen. Die teilweise beeindruckenden Ergebnisse waren im großen Lehrerzimmer zu bestaunen.

Bereits im vergangenen Schuljahr führten Schüler und Schülerinnen des jetzigen 9. Jahrgangs, im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Türkischen

Gemeinde Deutschland und der Stadtbibliothek Bremen, Zeitzeugeninterviews mit türkischen Einwanderern der ersten Generation durch. Die Ergebnisse lassen sich in einer Wanderausstellung betrachten, deren Schirmherrschaft Bürgermeistermeister Carsten Sieling übernommen hat. Zunächst hing diese in der Zentralbibliothek am Wall. Am vergangenen Freitag war sie im Gang zwischen Mensa und Kunstbereich zu bestaunen.

Ein weiteres Projekt des Jahrgangs beschäftigte sich mit Eigen- und Fremdwahrnehmung des Stadtteils Gröpelingen. Hierzu wurden SchülerInnen der Gymnasien Horn und Hamburger Str., des Alten Gymnasiums sowie der GSW zum Stadtteil Gröpelingen befragt. Die Ergebnisse waren zum Teil überraschend bis erschreckend.

Die Schüler des 10. Jahrgangs beschäftigten sich mit dem traditionellen, alljährlichen Faschismus- Projekt. Parallel erarbeiteten sie Definitionen des Kulturbegriffs, die am Freitag in ihrem Jahrgang ausgestellt waren.

Flankiert wurde dies alles durch die Angebote unserer Kooperationspartner und weiterer Akteure des Stadtteils, die sich mit der Thematik Interkulturalität auseinandersetzen. Sie kamen mit Eltern, Lehrern, Schülern, aber auch untereinander ins Gespräch, was unserer Veranstaltung den Charakter einer Messe verlieh.

Ein besonderer Dank gilt dem Elternbeirat und dem Mensateam, die sich um das leibliche Wohl der Besucher kümmerte und gemeinsam eine große Bandbreite an Speisen und Getränken anbot.

Ca. 1200 Besucher konnten sich davon überzeugen welch` tolle Atmosphäre entsteht, wenn sich eine ganze Schule auf verschiedene Art und Weise mit einem Oberthema beschäftigt.

Link zum Pressebericht

Link zum Elternbrief

Invalid Displayed Gallery

 

 

 

 

Die neusten 3 Beiträge:

Projekt „Mathe sicher können“ an der GSW

Seit drei Jahren nimmt die Schule erfolgreich am Projekt „Mathe sicher können“ teil. „Mathe sicher können sollte Ziel sein des Mathematikunterrichts. Doch über 20% der Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe Ian allen Schulformenfehlen mathematische Basiskompetenzen, die sie benötigen, um produktiv in Klasse 5 und 6 weiterlernen zu können.“ Auszug von https://mathe-sicher-koennen.dzlm.de Was wird gefördert? Verstehensorientiert: […]

weiterlesen


So kann Distanz- und Präsensunterricht zum Thema Kinderrechte funktionieren

Trotz der großen Corona Maßnahmen hat sich die 5D vier Freitage hintereinander Online und in Präsens mit dem Thema „Kinderrechte“ beschäftigt. Mit Hilfe einer Anleitung über It‘s Learning haben sie sich informiert. Dazu haben die Schüler*innen nach Persönlichem Interesse an einem Projekt gebastelt und Texte zu einzelnen Kinderrechten verfasst. Rala aus der 5D berichtet: Wir […]

weiterlesen


Jody Krain aus der 8b hilft Unfallopfer

weiterlesen


weitere News